Ihr Rechtsanwalt Jens Usebach

Jens Usebach - RechtsAnwalt

Ihr Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Jens Usebach, LL.M. ist Diplom-Jurist mit erstem juristischen Staatsexamen, sowie Volljurist mit der Befähigung zum Richteramt mit zweitem juristischen Staatsexamen.

Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Jens Usebach, LL.M. hat eine kaufmännische Medienausbildung, sowie eine umfangreiche Tätigkeit als Journalist, Redakteur, Pressereferent und Künstlermanager vorzuweisen.

Zudem kann er auf einen breiten immobilienfachlichen und immobilienrechtlichen Erfahrungsschatz als Immobilienmakler und Immobilienverwalter zurückgreifen.

Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Jens Usebach, LL.M. kann einen Masterabschluss im Bereich der Anwaltshaftung und des Anwaltsrechts vorweisen.

Regelmäßig finden Sie Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Jens Usebach, LL.M. in den Medien, so beispielsweise beim Nachrichten-TV-Sender N-TV, dem Radio-Sender WDR2 oder der Print-Zeitung WAZ.

Grundlegende Entscheidungen, die Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Jens Usebach, LL.M. als Rechtsanwalt führte:

Verfassungsgerichtshof NRW, Beschluss vom 12.09.2019 – Eilrechtsschutz für Schulplatz

Verfassungsgerichtshof NRW, Beschluss vom 03.09.2019 – Willkür durch zivilgerichtliche Kostenentscheidung

Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 29.05.2019 – Körperverletzung durch Polizeibeamten bei rechtswidriger Blutentnahme

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 16.05.2019 – Rechtsstatus der Landtagsfraktion

Verfassungsgerichtshof NRW, Beschluss vom 30.04.2019 – erste entschiedene und erste erfolgreiche Verfassungsbeschwerde in NRW (Prozesskostenhilfe für sehbehinderte Frau)

Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 14.03.2018 – Kostenentscheidung für Eilantrag gegen Meldetermin beim Arbeitsamt wegen Verhinderung

Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein, Urteil vom 02.11.2017 –  männliche Gleichstellungsbeauftragte

Et hätt noch emmer joot jejange!